Möchtest du über neue Blogeinträge informiert werden?

Bitte E-Mail-Adresse eingeben:

(Kostenfrei und jederzeit abbestellbar)

2015-01-28

Hungergefühl

Kennt ihr das auch? Dieses plötzliche sehr starke Hungergefühl, sodass einem flau im Magen wird? Es ist so dominierend, dass es jetzt -sofort- gestillt werden muss. Passiert das nicht, geht es mir schlecht, ich kann mich nicht konzentrieren und bin schwach. Dieses akute Hungergefühl ist bei Hochsensiblen nicht ungewöhnlich.

Ich hatte aber auch schon das umgekehrte Phänomen. Also, dass ich über viele Stunden keinen Hunger verspürte und ich mich wunderte, dass ich gar nichts essen wollte.
Ich habe eine Parallele zu emotional und körperlich empfundenen Hunger gefunden. Bin ich emotional ausgeglichen, verspüre ich auch nicht so schnell körperlichen Hunger. Klingt vielleicht etwas merkwürdig aber für mich trifft das zu. Für mich macht das auch Sinn, denn fühle ich mich emotional ausgehungert, muss ich diese Lücke anderweitig "stopfen". Heißt das nun, dass dünne Menschen emotional ausgeglichene Menschen sind? So weit würde ich nicht gehen, aber ich glaube schon, dass der körperliche Ausdruck etwas über den seelischen Zustand des Menschen verrät.

Nun spinne ich das ganze einmal weiter. Ist es, nach dem oben gesagten möglich, das akute Hungergefühl durch emotionales Input zu stoppen?

Kommentare:

  1. Ja also wenn ich richtig Hunger habe und gerade nichts essen kann, dann schaue ich mir öfters den Link hier an: http://amateurkochfotos.tumblr.com/
    Meistens erübrigt sich das mit dem Hungergefühl dann.. ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gerade diese tolle Seite hier entdeckt!!
    ich bin auch HS und kann dieses Thema mit dem Hungern auch sehr gut nachvollziehen. Bei mir ist es auch so das wenn es mir emotional gut geht weniger Hunger habe und auch weniger schnell dieses Hungergefühl aufkommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich, dass dir die Seite gefällt. Viel Spaß beim Durchstöbern! :o)

      Löschen