Möchtest du über neue Blogeinträge informiert werden?

Bitte E-Mail-Adresse eingeben:

(Kostenfrei und jederzeit abbestellbar)

2014-10-02

Stimmungen anderer empfinden

Manchmal ist das sooo anstrengend! Kennt ihr das auch? Ihr trefft jemanden und fühlt sofort die Stimmung des anderen. Ob derjenige gut drauf ist oder schlecht, ob er mir gegenüber offen oder ablehnend ist, ob er ehrlich zu mir ist oder nicht. Manchmal möchte ich dann schon gar nicht mehr etwas mit demjenigen zu tun haben, obwohl ich ihn nur kurz gesehen bzw. gesprochen habe.
Wenn ich gut gelaunt bin und Energie habe, dann kann ich damit umgehen. Sind meine Reserven aber aufgebraucht und ich bin erschöpft, dann kann mich eine negative Stimmung richtig herunterziehen. Mein Stimmungsbarometer ist dann auf dem Nullpunkt und ich glaube nicht, dass mir dann noch jemand begegnen möchte außer er hat viel Einfühlungsvermögen und Geduld für mich übrig. Dieser Zustand kann mehrere Stunden andauern, manchmal sogar Tage bis ich mich davon komplett erholt habe. Das ist schlimm, ich weiß und es ist so kräftezehrend! Erst bin ich entweder verletzt oder wütend auf den Menschen, dann auf mich, dass ich mich davon so beeinflussen lasse. Aber kann ich etwas dafür? Kann der andere etwas dafür? Nein. Ich glaube, ich muss in mir stabiler werden, ausgeglichener, damit ich solche Stimmungstiefs besser verarbeiten kann. Ich sprach jetzt von negativen Stimmungen. Begegne ich sehr positiven Stimmungen, so wirkt sich das ähnlich intensiv und lange aus, nur eben im positiven Sinne. Dann kann ich richtig "high" sein, weil ich mich über eine einfache Geste (die Intention, die dahinter steckt, macht's!) freue oder ein intensives Gespräch noch lange nachklingt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen